Scheiß auf die Bullen: Naziaufmarsch in Dresden verhindern!

In Dresden wird am 13. Februar wieder einmal Europas größter Naziaufmarsch stattfinden. Grund genug zu protestieren und sich den Nazis und ihrer menschenverachtenden Ideologie mit allen notwendigen Mitteln in den Weg zu stellen und die Nazis und ihre gequirlte Scheiße anzugreifen und den Naziaufmarsch zu verhindern!
Die Stadt Dresden ignoriert das Naziproblem seit Jahren beharrlich, würde eine ernsthafte Beschäftigung doch bedeuten, sich auch mit den Inhalten bürgerlichen Gedenkens auseinanderzusetzen. Um antifaschistischen Protest zu kriminalisieren und Blockaden und Angriffe gegen den Naziaufmarsch von vornherein zu delegitimieren, hat die Polizei nun Räumlichkeiten von Organisationen durchsucht, die gegen den Naziaufmarsch mobilisieren.
Wir verurteilen diesen Angriff auf antifaschistischen Protest entschieden und rufen euch dazu auf, am 13. Februar nach Dresden zu fahren. Jetzt erst recht!

Verschiedene Bündnisse rufen zu Aktivitäten gegen den Naziaufmarsch auf:
Das eher bürgerliche Bündnis „Dresden Nazifrei“
Das „antideutsche“ Bündnis „Keine Versöhnung mit Deutschland“
Das linksradikale Bündnis „No Pasaran“

Für Busfahrten und Vorfeldveranstaltungen in Norddeutschland checkt: http://dresden2010.hopto.org/

Nachtrag 20.01: Weil es so schön ist…