Spaltung im Nazispektrum?

Zuletzt wurde ja häufiger über ein Zerbrechen des „Deutschlandpaktes“ gemunkelt, heute berichtet der Tagesspiegel. Interessanterweise zeigt sich auch hier der Konflikt zwischen primär antisemitischen und islamophoben Nazis, genauso wie, dass Nazis immer Rassisten und Antisemiten sind:

Berlin – Wutgeheul bei der DVU, eiskaltes Managergebaren in der NPD – der Bruch des Wahlabsprachen-Kartells der beiden Parteien, 2005 als „Deutschland-Pakt“ intoniert, gewährt einen Blick auf die mentale Lage des rechtsextremen Spektrums. DVU-Chef Matthias Faust empört sich im Internet, die NPD habe seine Partei „im wahrsten Sinne des Wortes verraten“. Das Ende des Pakts trifft die DVU hart: Sie kann kaum noch hoffen, bei der Wahl in Brandenburg ein drittes Mal den Einzug ins Parlament zu schaffen. Nach zehn Jahren im Potsdamer Landtag droht der Fraktion das Aus – weil sie ihr schon länger bröckelndes Wählerpotenzial nun obendrein mit der NPD teilen muss.[…]

Vollständiger Artikel