Massenabschiebungen in Berlin verhindern!

Wir dokumentieren einen Aufruf des Berliner Flüchtlingsrates:

„Sehr geehrte Damen und Herren, liebe MitstreiterInnen und Interessierte,

am 8. Juni 2009 wird um 17.00 Uhr vom Flughafen Berlin-Schönefeld aus
eine Sammelabschiebung nach Vietnam mit einer bei Air Berlin
gecharterten Maschine durchgeführt werden. An Bord werden sich ca. 100
vietnamesische Flüchtlinge befinden, die – von Bundespolizisten
begleitet – abgeschoben werden. Darunter mind. 14 Brandenburgische
Flüchtlinge.

DIE FLÜCHTLINGSRÄTE BERLIN UND BRANDENBURG RUFEN ZU EINER KUNDGEBUNG
GEGEN DIE MASSENABSCHIEBUNG
am 08. Juni 2009 von 15.00 bis 18.00 Uhr
vor dem Terminal A (Haupteingang) vor dem Flughafengebäude in Berlin -
Schönefeld auf.

Kreative und laute DemonstrantInnen sind erwünscht.

Mit der Abschiebung werden die Hoffnungen der Betroffenen auf einen Ort,
der ihnen Zuflucht und soziale Perspektive bietet, zunichte gemacht.

Wir lehnen Abschiebungen, die unerwünschte Einwanderung verhindern soll,
als restriktives Element der bundesdeutschen und europäischen
Migrationspolitik ab.

Die entwickelten Staaten tragen einen Teil der Verantwortung dafür, dass
Menschen – wie aus Vietnam – überhaupt gezwungen werden, ihr Land zu
verlassen, um sich anderswo eine Existenz aufzubauen.

Air Berlin will offenbar im 30. Jahr ihres Bestehens mit der
„Deportation class“ ein neues „Geschäftsfeld“ eröffnen.

SCHICKEN SIE EIN PROTESFAX GEGEN DIE MASSENABSCHIEBUNG VON DEN
VIETNAMESEN am 08. Juni 09.

WIR RUFEN DAZU AUF, AN AIR BERLIN PROTESTFAXE ODER MAILS ZU SCHICKIEN,
damit die Fluggesellschaft die Zusammenarbeit mit den Behörden bei der
Durchführung von Abschiebungen einstellt. (Fax: 030/ 3434 1509,
abpresse@airberlin.com)

Die Vorlage können Sie einsehen unter:
http://www.isihserver.de/www.fluechtlingsrat-brandenburg.de/cms/front_content.php?idcat=25&idart=539

Weitere Infos:
http://www.fluechtlingsrat-berlin.de/print_neue_meldungen.php?sid=437 “